8. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik

15. und 16. September 2014 in Essen

Nach dem 3. Bundeskongress 2009 sollten aktuelle Themen und Herausforderungen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik erneut auf Zeche Zollverein diskutiert werden. Die aktuellen Entwicklungen des Geländes boten ein inspirierendes Umfeld für das Kongressprogramm, das von der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks, eröffnet wurde.

Das Programm griff die Inhalte des Memorandums “STÄDTISCHE ENERGIEN – Zukunftsaufgaben der Städte“ auf und ging gezielt erneut mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Planung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft an diesen Ort, der stellvertretend für den Wandel und die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten in der Stadtentwicklung steht.

Am Nachmittag des 15. September luden unter anderem Exkursionen auf dem Gelände der Zeche Zollverein sowie in der Metropolregion Rhein-Ruhr zu Spaziergängen und Touren ein. Den Auftakt des Kongresses bildete ein abendliches politisches Gespräch mit anschließendem Empfang. In Vorträgen und Diskussionsrunden widmete sich der 16. September intensiv den anstehenden Aufgaben und Themen der Stadtentwicklungspolitik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Vertieft wurden die einzelnen Themenkomplexe auch im Jahr 2014 in parallel laufenden „Zukunftsarenen“. Ein Rahmenprogramm verschiedener Partner der Nationalen Stadtentwicklungspolitik und eine Projektmesse rundeten den Kongress ab.

Dieser anderthalbtägige Kongress mit Exkursionen war für uns der sechste, den wir für und mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bauen und Reaktorsicherheit und den Begleitbüros der Nationalen Stadtentwicklungspolitik planten und durchführten.

Leistungen: Mitarbeit Programmkonzeption, Ortsauswahl, Planung und Durchführung aller Veranstaltungsteile, Koordination Exkursionen, Referentenansprache, -betreuung und -briefing, Teilnehmerbetreuung, Budgetverwaltung, Verteiler und Einladungsmanagement

Team: Sarah Reiche, Olivia Reber, Elisabeth Tobisch, Nicole Opel, André Herzig, Maria Mußotter

Abbildungen: Milena Schlösser, Alexandra Roth