Notice: Undefined index: Post in /kunden/160264_10997/webseiten/sally-below-ca.de-old-wordpress/wp-content/plugins/more-fields/more-fields-object.php on line 844
sbca · sally below cultural affairs · REDUCE REUSE RECYCLE – RESSOURCE ARCHITEKTUR

Notice: unserialize() [function.unserialize]: Error at offset 0 of 116 bytes in /kunden/160264_10997/webseiten/sally-below-ca.de-old-wordpress/wp-content/plugins/attachments/attachments.php on line 331

REDUCE REUSE RECYCLE – RESSOURCE ARCHITEKTUR

Deutscher Beitrag Architektur-Biennale Venedig 2012

Nach 2004 und 2008 waren wir 2012 zum dritten Mal in Bewerberteam, das von der Jury für die Ausrichtung des deutschen Beitrags für die Architektur-Biennale in Venedig ausgewählt wurde. Die Architekturbiennale in Venedig ist die bedeutendste internationale Ausstellung für Architektur und Stadtentwicklung und bietet einen umfangreichen Überblick über aktuelle Strömungen. Im Jahr 2010 verzeichnete die Architektur-Biennale über 170.000 Besucher.

Generalkommissar des deutschen Beitrags war der Münchner Architekt Muck Petzet. Der Designer Konstantin Grcic gestaltete die Ausstellung, die Fotografin Erica Overmeer steuerte die großformatigen Fotos bei. Projektleiterin war Sally Below.

Der deutsche Beitrag Reduce / Reuse / Recycle – Ressource Architektur zur 13. internationalen Architekturausstellung in Venedig propagierte eine pragmatische und affirmative Haltung zum Umgang mit Bestandsgebäuden. Die in der Bausubstanz gespeicherten Energien und Potenziale – auch die inhaltlichen, ästhetischen, kulturellen, sozialen und historischen – müssen eine Neubewertung erfahren. Ein erfolgreiches Vorbild hierfür könnte die Umwertung von Müll zu wertvollem Rohstoff sein, wie sie der Umweltbewegung mit ihrem international erfolgreichsten Slogan gelungen ist, die 3 Rs: Reduce / Reuse / Recycle. Könnte diese ‚Abfall-Hierarchie’, die Reduktion und Vermeidung vor Weiterverwendung und Recycling einordnet, ein neuer Ansatz zum Umgang mit vorhandenen Gebäuden sein? Diese Frage stellte die Ausstellung – in Inhalt und Gestaltung.

Die Architektur-Biennale eröffnete am 29. August 2012. An den Preview-Tagen 27. und 28. August feierten wir die Eröffnung des deutschen Pavillons mit einem sehr positiven Zuspruch von Besuchern und Medien.

Die Ausstellung wurde in veränderter Form im Herbst 2013 in München im Amerika Haus gezeigt, verbunden mit einem Symposium im Vorhoelzer Forum der TU München. Im Dezember 2014 ist sie in Dortmund im ehemaligen Museum am Ostwall aktualisiert zu sehen.

Leistungen: konzeptionelle und strategische Beratung, Projektleitung und -management, Konzeption und Durchführung der Eröffnungs- und Begleitveranstaltungen, Budgetverwaltung, Redaktionsleitung Katalog, Betreuung Partner, Kommunikationskonzept, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit national und international, Einladungsmanagement, Redaktion und Produktion von Druckerzeugnissen, Medienpartnerschaften, Sponsoring

Team: Hjördis Hoffmann, Julia Krieger, Ute Riechers, Maria Mußotter, Viola van Beek, Friederike Krickel, Franziska Eidner, Robert Müller, Astrid Beilke

Abbildungen: Luca Girardini