Doku: Baukulturwerkstatt: Preiswert bauen

Dokumentation der Veranstaltung

Die Baukulturwerkstätten des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung boten eine Plattform für den Austausch zwischen Experten unterschiedlicher Fachdisziplinen, Aktiven aus der Praxis und einem breiten interessierten Publikum. Wechselnde Moderatoren mit themenrelevanter Expertise führten durch die Diskussion an einem zum Thema passenden Veranstaltungsort. Die Kombination von Themenschwerpunkt, Ort, Referenten und Moderation sollte unterschiedliche Akteursgruppen zum Mitdenken, Mitreden und Mithandeln anregen.

Preiswert bauen und wohnen – Wer kann sich Stadt leisten?
am 1. Februar 2012 im PallasT, Berlin-Schöneberg
mit Prof. Dr. Franziska Bollerey, Institute of History of Art, Architecture and Urbanism, TU Delft / Niederlande, André Kempe, Atelier Kempe Thill, Rotterdam, Dr. Michael LaFond, id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit, Berlin, und Michael Sachs, Staatsrat für Stadtentwicklung, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg. Moderation: Claudia Henne, Kulturredakteurin beim rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg, und Dr. Christian Welzbacher, freier Journalist

Leistungen: Konzept und Erstellung Dokumentation

Team: Hjördis Hoffmann, Anja Vatter

Abbildungen: Markus Schaefer, take shape media design, Hamburg