BÜROPROFIL

Die Stadt ist unser Arbeitsfeld. Megacity und Metropole, Kleinstadt und Oberzentrum, urbane Dichte oder postindustrielle Brache – das Lebensgefühl und die Gestaltung einer Stadt hängen von vielen Faktoren ab. Vor allem besteht sie aber aus den Menschen, die in ihr leben, arbeiten, wohnen, die über sie nachdenken und sie verändern – im Großen wie im Kleinen – auf politischer, kultureller, gestalterischer, sozialer, wirtschaftlicher oder auch ökologischer Ebene – im Quartier, in der Stadtverwaltung, im Verein, im Ministerium, im Gemeinschaftsgarten oder auf dem Fluss. Wir mischen uns ein ins Stadtgespräch, hören gut zu, verschaffen Gehör.

Wir vernetzen Akteure aus der Stadtentwicklung, der Kultur, der Architektur, der Bildung und der sozialen oder gestalterischen Arbeit – in Veranstaltungen, auf Exkursionen, in Ausstellungen, öffentlichen Dialogen und im Fachaustausch. Dabei behalten wir den Blick für das einerseits und das andererseits – und können damit Ideen entwickeln, Planungen weiterdenken, Konzepte auf den Punkt bringen, Konflikte auflösen und vor allem gern und konstruktiv improvisieren.

Mit dem Initiativprojekt Temporäre Gärten, das Sally Below Ende 1990er Jahre mitentwickelte, gründete sie ihr Büro sbca. Die Interventionen ließen Stadträume – ob Abstandsgrün, Brachflächen, Magistralen oder Hinterhöfe – wieder als Kommunikationsorte sichtbar werden. Seitdem beschäftigt sich Sally Below immer wieder mit dem öffentlichen Raum und seinen Funktionen als Freiraum und Begegnungsort. Ein Schwerpunkt ihrer inhaltlichen Arbeit ist darüber hinaus die Auseinandersetzung mit großen Stadtereignissen wie Internationalen Bauausstellungen, Bundesgartenschauen und anderen Konzepten der Stadtentwicklung – hieraus entstand das Themenfeld „Experiment Stadtalltag“, in dem sie aktivierende Kooperationen und Projekte entwickelt und begleitet.

Ihre kooperative Arbeitsweise und die städtischen Inhalte bringt Sally Below auch in das CLB Berlin im Aufbau Haus am Moritzplatz ein, in dem das Büro seit Oktober 2015 seinen Sitz hat. Hier verantwortet sie u. a. die Reihe A106. Utopie & Planung.