4. Städtebauförderkongress 2013

19. April 2013 in Berlin

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung lud, gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, zum Städtebauförderkongress am 19. April 2013 in Berlin ein. Rund 500 Vertreter von Kommunen, von Wissenschaft und Forschung, von Planungsbüros und der Politik kamen in das BMVBS in der Invalidenstraße.

Der Fokus des Kongresses lag auf der Weiterentwicklung und Profilierung der Städtebauförderung, ihrer Programme und Arbeitsbereiche. In parallelen Foren zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten gewähren Berichte aus Gemeinden und Kommunen Einblicke in beispielhafte Projekte und dienen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Diskussionsgrundlage. Als Ergebnis sollen gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Planung und Wissenschaft zukünftige Herangehensweisen und Praxisempfehlungen erarbeitet werden.

Nachdem wir im Jahr 2010 bereits einen Kongress zur Städtebauförderung in Kassel im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik realisiert haben, waren wir nun auch für diesen Kongress verantwortlich. Unterstützt wurden wir dabei durch die empirica ag.

Leistungen: Programmkonzeption gemeinsam mit empirica, Planung und Durchführung der Veranstaltung, Referentenansprache, -betreuung und -briefing, Budgetverwaltung, Verteiler und Einladungsmanagement, Fach-Öffentlichkeitsarbeit

Team: Maria Mußotter, Sarah Reiche, Anna Heckmann, André Herzig

Abbildungen: target Presseagentur