„Nachhaltige Architektur im (Klima-)Wandel. Bauen mit Verantwortung!“

11. und 12. Juli 2017 im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017

Die Konferenz „Nachhaltige Architektur im (Klima-)Wandel. Bauen mit Verantwortung!“ war Teil des fachlichen Programms der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017. Das Programm basierte auf einem Konzept, das Sally Below für die Stadt Essen erstellte.

Mit dem Ziel, alle am Planen und Bauen Beteiligen in einen konstruktiven Dialog einzubeziehen und so die Verantwortung von der Verwaltung bis zur Bauwirtschaft zu thematisieren, kamen auf der Konferenz unterschiedlichste Akteure aus Verwaltung, Bauwirtschaft und Planungspraxis an einen Tisch, um über nachhaltiges und klimagerechtes Bauen der Zukunft zu diskutieren.

An den anderthalb Tagen fragten Inputs von Praktikerinnen und Praktikern und branchenübergreifenden Diskussionsrunden, wie zukunftsfähige Gebäude entstehen, und unter welchen Voraussetzungen negative Auswirkungen auf Umwelt und Klima reduziert oder sogar umgekehrt werden können. Dazu wurden die Schnittstellen von Architektur und Bauwesen sowie Fragestellungen der Qualitätssicherung thematisiert.

Exkursionen zu beispielhaften Bauprojekten nachhaltiger Architektur in Essen wie dem Passivhaus „Haus des Lernens“ oder dem RAG-Neubau auf der Zeche-Zollverein und eine Bustour durch die Grüne Hauptstadt Essen rundeten das Konferenzprogramm ab.

Die Inhalte und Ergebnisse der Konferenz werden in einem Magazin Ende September veröffentlicht.

Leistungen: Programmkonzeption, Fachliche Programmbegleitung, Referentenansprache, -betreuung und -briefing, Planung und Durchführung aller Veranstaltungsteile, Koordination Exkursionen, Einladungsmanagement und Kommunikation, Durchführung vor Ort, Nachbereitung sowie Erstellung, Text und Redaktion der Dokumentation.

Team: Johanna Volk, Sarah Reiche, Sabrina Hansen

Abbildungen: Rupert Oberhäuser, Frank Vinken