Magazin: Open Scale. Young & Local ideas.

Publikation zum interdisziplinären Ideenwettbewerb

„Gesucht: Neue Gedanken und Ansätze für Münchens Stadtentwicklung. Gefragt: Junge Akteure aus Architektur, Planung und anderen Disziplinen“ – so begann der Aufruf, mit dem die bayrische Landeshauptstadt im Rahmen von OPEN SCALE zur Einreichung zukunftsweisender Ideen für München aufforderte. Im Vorfeld hatte das Münchner Referat für Stadtplanung und Bauordnung sbca im Rahmen eines Bewerberverfahrens mit der Konzeption, Kommunikation und Koordination dieses Pilotprojekts der Nationalen Stadtentwicklungspolitik beauftragt.

OPEN SCALE war ein Experiment – ein Ideenwettbewerb ohne Vorgaben hinsichtlich des Themas oder Maßstabs. Auf die Resonanz waren alle gespannt – und vom großen Zuspruch ebenso wie von der Qualität und Vielfältigkeit der Ideen überrascht. Fünfzig junge, interdisziplinär zusammengesetzte Teams – insgesamt 219 Teilnehmende – aus der Metropolregion München bewarben sich. Sieben Beiträge wurden von einer prominent besetzten Jury zur weiteren Bearbeitung ausgewählt. Die Bandbreite reicht von konkreten städtebaulichen Ideen über Strategien für Zwischen- und Umnutzungen bis hin zu Vorhaben, die sich mit vergangenen und zukünftigen München-Utopien auseinandersetzen.

Das Magazin zum Ideenwettbewerb wurde wie der gesamte Prozess von sbca entwickelt und umgesetzt.

Leistungen: Entwicklung von Konzept, Titel und Design (Grafik: Weiss-heiten Design), Texte, Redaktion und Produktion des Magazins

Team: Franziska Eidner

Abbildungen: Weiss-Heiten Berlin