Symposium Stadt und Netz

Transparenz, Beteiligung, Kooperation

Mit einem Symposium am 16. November 2011 im Museum für Kommunikation Frankfurt thematisierten wir mit unseren Partnern von Zebralog und City&Bits die Partizipation online und vor Ort:

Beteiligung und Kooperation sind aktuelle städtische Themen. Die Ansprüche an den Austausch zwischen Politik, Verwaltung und Bevölkerung steigen. Ob Bürgerhaushalt oder Stadtplanung – das Internet gewinnt zunehmend an Einfluss oder gibt sogar das Tempo vor. Bewährte Beteiligungsverfahren werden mehr und mehr durch neue digitale Instrumente zur Information, Visualisierung von Prozessen und Partizipation ergänzt. Doch nicht jedes ist für jeden Zweck geeignet, und so kommt es auch in der Netzwelt darauf an, vom Inhalt und politischen Prozess zur Methode zu denken.

Die Fragen lauten: Was leisten digitale Medien, Web 2.0 und Social Media für die Stadt und die Partizipation ihrer Fachleute und Bewohner? Wie können sie mit weiteren Maßnahmen sinnvoll kombiniert werden? Welche organisatorischen, technischen und inhaltlichen Herausforderungen sind damit verbunden? Welche Ergebnisse stehen am Ende solcher Dialoge?

Rund 70 Vertreter der Verwaltung sowie Öffentlichkeitsarbeiter und Online-Redakteure verschiedener Städte folgten unserer Einladung. Mit dabei als Referenten waren u. a. Dr. Bettina Reimann, Deutsches Institut für Urbanistik, Arbeitsbereich Stadtentwicklung, Recht und Soziales, Dr.-Ing. Barbara Engel, Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt, Abteilungsleitung Innenstadt und Dr. Armin von Ungern-Sternberg, Stadt Frankfurt am Main. Die Veranstaltung wurde von Sally Below moderiert.

Abbildungen: sbca / Zebralog / City&Bits / Torsten Meyer-Bauthor