Workshop Smart Materials / Smart Technologies

Wettbewerbsvorbereitung der IBA Hamburg mit ARCH+

Die IBA Hamburg plant während ihrer Laufzeit architektonische Pilotprojekte, die unter Anwendung performativer Werkstoffe und intelligenter Technologien neue Maßstäbe für eine nachhaltige Architektur setzen sollen.

In Vorbereitung dieser Aufgabe konzipierte die IBA Hamburg in Kooperation mit der Architekturzeitschrift ARCH+ unter anderem einen internationalen Fachworkshop zum Thema Smart Materials / Smart Technologies. Ziel des Verfahrens ist es, weltweit vorbildliche Bauten im Bereich der intelligenten Technologien und Materialien zu realisieren.

Eingeladen waren Experten und Praktiker wie Werner Sobek, Jo Coenen, Anna Dyson, Mike Schlaich und Hamburgs Oberbaudirektor Jörn Walter, die gemeinsam Thesen entwickelten, die im Anschluss die Leitlinien für das auszuarbeitende Wettbewerbsprogramm bildeten. Dabei wurde auch die Architekturrelevanz diskutiert.

Der eintägige Workshop setzte sich aus Impulsreferaten, Praxisberichten, Expertenbeiträgen und Diskussionsrunden zusammen. sbca übernahm die Planung und Organisation des Workshops sowie die Betreuung der eingeladenen Referenten und Teilnehmer. Veranstaltungsort war der Ausstellungsraum der IBA Hamburg – ein ehemaliger Supermarkt in Hamburg-Wilhelmsburg.

Leistungen: Organisation der Veranstaltung, Übersetzung der Tagungsunterlagen, Betreuung der Referenten im Vorfeld der Veranstaltung, Reiseorganisation

Team: Anke Dunsche / Christine Florack (Projektleitung), Kristina Guth

Abbildungen: ARCH+

http://www.archplus.net