Mannheim: Strategie „Wohnen“

Fachlich-kommunikative Beratung und Prozessbegleitung unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstellen zu den Themen „Stadtentwicklung“ und „Schaffung bezahlbaren Wohnraums“

Die Stadt Mannheim beabsichtigt, im Rahmen der Grünzugerweiterung Nordost / Bundesgartenschau 2023 auf freigewordenen innerstädtischen Konversionsflächen einen weitläufigen Landschaftspark für die Bürgerinnen und Bürger Mannheims zu entwickeln, der Stadtteile miteinander verbindet und so langfristig mehr Natur und Lebensqualität in die Stadt bringt. Gleichzeitig bietet die Lage direkt am zukünftigen Grünzug und dem BUGA23-Gelände die Möglichkeit, ein besonderes Wohnungsangebot in der Verzahnung von Freiraum und Siedlungsfläche zu schaffen. Dadurch soll auch das Profil Mannheims als attraktiver Wohnstandort gestärkt werden.

Sally Below begleitet die Projektentwicklung sowie die Entwicklung von Leitlinien für das Wohnen in Mannheim beratend und mit der Konzeption und Moderation von begleitenden Werkstätten, die sich mit verschiedenen fachlichen Schwerpunkten dieser wichtigen Stadtentwicklungsaufgabe widmen werden. Den Start bildete eine Exkursion nach Berlin vom 17. bis 19. Oktober 2016 mit einer Werkstatt im CLB Berlin und der Besichtigung von aktuellen Wohnungsbauprojekten. Es folgte eine weitere Werkstatt am 1. Dezember 2016 in Mannheim. Im Jahr 2017 werden die Fachwerkstätten fortgesetzt und mit einer kommunikativen Strategie hinterlegt.

Leistungen: Konzeptentwicklung, Planung und Durchführung der Werkstätten, Beratung, Vernetzung, Moderation

Abbildung: Stadt Mannheim